Der Großteil aller Hanfproteine am Markt besteht aus chinesischen Hanfsamen. Zwar mit deutschem Bio-Siegel, aber trotzdem von weit her und kaum zu überprüfen. Mir ist das suspekt und läuft der Idee von Hanfsamen als hochwertiges, ökologisches Lebensmittel, definitiv zuwider. Ich zog die Konsequenz und setze von nun an nur noch auf Produkte heimischer Anbieter.

Ich habe so ziemlich alle Proteine aus deutschen und österreichischen Hanfsamen getestet und fand dabei meinen absoluten Favoriten, sowohl in Sachen Qualität, Nährwerte und Verdaulichkeit, als auch Löslichkeit und Geschmack. Und zwar das folgende:

Das Hanfland BIO Hanfprotein mit 54 % Proteingehalt aus Österreich

Was macht es so besonders?

  • Hergestellt aus österreichischen Hanfsamen, hier gewachsen, geerntet und verarbeitet.
  • Mit österreichischem BIO-Siegel.
  • Das Protein wird aus teils geschälten Hanfsamen gepresst, dadurch ergibt sich ein höherer Proteingehalt von 54 % statt der meist nur 40 bis 50 %.
  • Durch die geringeren Anteile an Schale im Protein ergibt sich auch ein niedrigerer Ballaststoffgehalt von 16 g. Für die meisten Anwender ist es dadurch wesentlich bekömmlicher. Zu hohe Ballaststoffgehalte führen häufig eher zu Verstopfung als dass sie die Verdauung unterstützen. Mehr zu diesem Thema findet Ihr hier.
  • Der Geschmack ist herrlich intensiv nussig und kein bisschen mehlig. Das Pulver ist sehr fein.
  • Die Löslichkeit ist genial. Es lässt sich mit einem Löffel problemlos in jede Flüssigkeit einrühren.
Hanfland Hanfprotein mit Gutscheincode

Kein anderes Protein am Markt vereint diese Eigenschaften. Und Ihr kriegt es jetzt um 5 % reduziert, indem Ihr bei der Bestellung den Gutscheincode „christian5“ eingebt.