CBD-Samen kannst du legal kaufen und bedenkenlos online bestellen.

Du bist auf der Suche nach CBD-Samen die zu Cannabis-Pflanzen mit 
a.) sehr hohem CBD-Gehalt (bis zu 20 %) und 
b.) sehr niedrigem THC-Gehalt (unter 1 %) heranwachsen? 

Dann bist du hier richtig. Im folgenden habe ich alles wissenswerte über CBD-Samen zusammengefasst. Zum Schluss findest Du eine Übersicht 9 starker CBD-Sorten mit einem THC Gehalt unter 1%

CBD-Samen kaufen

Die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit, um CBD-Samen zu kaufen ist das Internet. Online finden sich inzwischen zahlreiche Samenbanken, bei denen Du CBD-Samen in ganz unterschiedlicher Qualität kaufen kannst. Ein Beispiel für eine Samenbank ist die Seite sensiseeds.com. Dort gibt es eine große Auswahl an Samen zum legalen Erwerb.

Die einzelnen Samen und die daraus heranwachsenden Pflanzen sind genauestens beschrieben. So kannst Du Dir vorstellen, wie die Pflanze später aussehen wird, welches Aroma sie versprüht oder welchen Ertrag Du beim Indoor- oder Outdoor-Anbau erwarten kannst.


Unser Testsieger

1. Sensi Auto CBD Seeds
THC: 0,6 %
CBD: bis zu 18 %

Bei Sensi Auto CBD Seeds handelt es sich um CBD-Samen, die mit den THC-Werten von Industriehanf vergleichbar sind. Der Samen ist ein Sativa-Indica-Hybrid.

Erreicht wurden die guten Werte durch sorgfältige Züchtung. Der THC-Gehalt des Samens beträgt weniger als 0,6 Prozent. Aus diesem Grund gilt die Sorte in der Schweiz und in Italien als Industriehanf.

Außerdem ist der Samen für den Anbau im Innenbereich sowie im Außenbereich in fast allen Klimazonen geeignet. Denn die Pflanze ist sehr zäh und blüht früh.

Die Höhe der Pflanze ist durchschnittlich und der Wuchs sehr kompakt. Das bedeutet, dass die Pflanze während der Blüte nur wenig an Höhe zunimmt.

Die Erträge sind besonders hoch und die Pflanze hat eine lange Blütezeit. Sensi #41 Auto CBD Seeds bringt alle Vorteile eines Samens mit einem hohen CBD-Gehalt mit sich.


Kann ich CBD-Samen legal kaufen? 

Gerade wenn Du Dich erstmals mit dem Thema CBD beschäftigst, wirst Du schnell auf die Frage der Legalität stoßen und Dich fragen, ob Du CBD-Samen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz auf legalem Wege erwerben darfst.

Die gute Nachricht lautet: Du kannst die Samen ganz legal kaufen.

CBD-Blüten sind legal

Illegal ist es allerdings die Samen zur Gewinnung von Suchtmittel anzubauen – das ist in allen drei Ländern gleich geregelt. Für alle drei Länder gilt ebenfalls, dass Du die Samen am besten in einer Samenbank kaufst.

CBD Samen von Amazon und Co.
Zwar gibt es auch auf Amazon zahlreiche Ergebnisse, wenn Du CBD-Samen eingibst, diese eignen sich aber nur sehr bedingt zum Anbau. Ich habe es mehrmals probiert und die kümmerlichen Pflanzen sind kaum gewachsen. Wohingegen gute CBD-Samen einer Samenbank vor Kraft strotzende Pflänzchen hervorbringt.

Was sind CBD-Samen?

CBD-Samen-Kaufen

Bei CBD-Samen handelt es sich zusammenfassend um Samen, die Pflanzen mit einem hohen Anteil an CBD hervorbringen.

Der Begriff „CBD-Samen“ kann etwas irreführend sein. Denn Cannabidiol, wie CBD ausgeschrieben lautet, ist nur einer der vielen wertvollen Inhaltsstoffe, die Hanf enthält. Es wird also nie Hanf geben, der nur CBD als Inhaltsstoff hat.

Zudem liegt Cannabidiol nicht in den Samen, sondern erst später in den Stengeln und Blättern der Pflanze vor. Denn CBD ist ein Ergebnis der Photosynthese. 

CBD hat auf den Menschen viele verschiedene positive Wirkungen.
Es wirkt unter anderem beruhigend, entzündungshemmend und entkrampfend. Außerdem kann Cannabidiol gegen Angst wirken und bei Magenbeschwerden und gegen Übelkeit eingesetzt werden. Die Wissenschaft geht noch von weiteren Wirkungen aus, die allerdings noch genau erforscht werden müssen.

Klarer Kopf mit CBD
CBD ist im Gegensatz zum psychoaktiven THC, das „high macht“ ein legaler Inhaltsstoff der Hanfpflanze und wird von immer mehr Menschen geschätzt. Aus diesem Grund sind die CBD-Samen auch in vielen Shops erhältlich.

Macht cbd high fokus
Volle Konzentration mit CBD

Was sind Feminisierte Cannabissamen?

Im Zusammenhang mit Hanfsamen fällt immer wieder der Begriff „Feminisierte Canabissammen“. Dabei handelt es sich um Samen, die nur weibliche Pflanzen hervorbringen.

Die Feminisierung erfolgt durch ein spezielles mehrstufiges Züchtungsverfahren und stellt sicher, dass sich keine männlichen Pflanzen entwickeln. Denn beim Hanf blühen nur die weiblichen Pflanzen.

Feminisierte Samen sind deutlich einfacher im Anbau und der Handhabung und werden daher gerade Einsteigern empfohlen. Denn Du brauchst weniger Platz und weniger Pflanzen, da Du nicht erst die männlichen aussortieren musst.

Was sind Autoflowering Samen?

Ein zweiter Begriff, der häufig im Bezug auf Hanfsamen fällt, ist „Autoflowering“. Autoflowering erleichtert ebenfalls denn Anbau und deswegen sind Autoflowering-Samen auch für Anfänger besser geeignet.

Die Pflanzen beginnen automatisch nach einer bestimmten Zeit zu blühen, ohne dass Vorarbeit von Dir nötig ist.

Wenn Du also noch nicht viel Erfahrung mit dem Anbau von Hanf und den verschiedenen Beleuchtungszyklen hast oder Du es Dir einfach machen willst, solltest Du immer Autoflowering-Samen verwenden. Sie sind einfach bequemer und Du erzielst automatisch tolle Ergebnisse.

Du musst weder auf bestimmte Lichtzyklen achten, noch musst Du die männlichen Pflanzen entfernen. Im Außenanbau können mit Autoflowering-Samen sogar mehrere Ernten pro Saison erzielt werden.

Die Unterschiede zwischen CBD-Samen vs. THC-Samen

Wie unterscheiden sich nun CBD-Samen und THC-Samen?
CBD-Samen sind Samen, die CBD-reiche Cannabis-Sorten hervorbringen, die gleichzeitig sehr wenig THC enthalten. Sie sind für den Anbau geeignet und zumindest in Österreich und der Schweiz ist der Anbau legal, solange der geltende THC-Wert nicht überschritten wird.

Die Anwendung von CBD-reichem Hanf findet sich vor allem in der Medizin, da der Inhaltsstoff viele positive Wirkungen auf den Menschen hat.

THC-Samen hingegen eignen sich zum Anbau von THC-reichem Hanf und dienen in den meisten Fällen der Suchtmittelgewinnung. Das ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz illegal. Zwar kannst Du die Samen kaufen, Du darfst damit aber keine Pflanze anbauen bzw. zum Blühen bringen.


Fix fertige CBD-Blüten kannst Du natürlich auch kaufen. Wir haben 6 Anbieter getestet – Die besten Blüten findest Du auf unserer Empfehlungsseite.

Wer den ganzen Test nachlesen, und vielleicht noch das eine oder andere bezüglich guter Qualität dazulernen möchte, findet alle Infos unter CBD-BLÜTEN-TEST.


Unterschied zwischen CBD-Samen vs. Samen aus dem Supermarkt

In vielen Supermärkten gibt es inzwischen auch Hanfsamen zu kaufen. Sie eignen sich als Zutat für Salate, für das morgendliche Müsli oder zum Aufpeppen eines Smoothies. Diese Samen sind ebenfalls frei von THC bzw. enthalten nur ganz minimale Mengen des psychoaktiven Stoffs.

Samen aus dem Supermarkt sind nicht für den Anbau geeignet!
Sie haben aber nichts mit den CBD-Samen zu tun, um die es hier geht. Denn diese Samen eignen sich nicht zum Anbau, denn ihr Ertrag ist, wenn es überhaupt klappt, sehr gering und Du hättest damit keine Freude. Kauf Dir diese Samen also nur zur Verwendung in der Küche.

Wie werden CBD-Samen angebaut?

Du kannst CBD-Samen zuhause nutzen, um damit Hanf anzubauen.

Je nach Samen sind diese für den Indoor- oder Outdoor-Anbau geeignet. Auch wer CBD-Samen anbaut und damit nicht das Ziel verfolgt Suchtmittel zu gewinnen, landet oft im Verdacht genau dies zu tun. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen dafür, CBD-Samen indoor anzubauen, um sich lästige Diskussionen mit den Nachbarn oder anderen Menschen zu sparen.

Am besten gelingt der Indoor-Anbau mit Hilfe von speziellen Growboxen. Diese sind bestens für Anfänger geeignet – siehe nächster Abschnitt. Wie lange es übrigens dauert, bis aus den kleinen Samen eine große Hanfpflanze wächst, ist je nach Sorte unterschiedlich und kann bis zu mehreren Monaten dauern.

CBD-Samen in der Growbox anbauen

Wenn Du Dich für den Indoor-Anbau entschieden hast, kann Dir die bereits erwähnte Growbox gute Dienste leisten. Die Box ermöglicht Dir einen Anbau unabhängig von der Jahreszeit oder der Beschaffenheit Deiner Wohnung.

Eine Growbox ist quasi ein Mini-Indoor-Gewächshaus, das speziell für den Anbau von Hanf entwickelt wurde und die sich auch bestens für Einsteiger ohne Erfahrung eignet.

Komplettsets sind mit spezieller Technik zur richtigen Belüftung und LED-Beleuchtung ausgestattet. Denn Hanf mag es hell und warm. Zudem sind moderne Growboxen heute mit guter Filtertechnik ausgestattet. Dadurch dringt kein Geruch nach außen. Denn selbst, wenn Du THC-freien Hanf anbaust, können viele diesen nicht von Hanf mit THC unterscheiden.

Mehr Informationen rund um das Thema Growboxen findest Du in unserem Artikel: Growbox kaufen: Cannabis-Anbau mit Growbox-Komplettset. Dort findest Du auch die wahrscheinlich eleganteste Growbox am Markt.

CBD-Samen Indoor vs Outdoor Anbau

CBD-Pflanzen lassen sich generell Indoor und Outdoor anbauen. Dabei sind nicht alle Pflanzen für beide Varianten geeignet.

Es gibt robuste Pflanzen, die sich für den Außenbereich genauso eignen, wie für den Innenbereich.
Und dann gibt es Pflanzen, die wesentlich empfindlicher sind und die Du am besten nur Innen anbauen solltest. Denn viele Pflanzen vertragen die niedrigen Temperaturen, die in unseren Breiten oft herrschen schlichtweg nicht.

Vorteile Indoor-Anbau
Ein großer Vorteil des Indoor-Anbaus ist, dass der Anbau etwas versteckter ist. Denn auch, wenn es sich bei den Pflanzen um nahezu THC-freien Hanf handelt, ist es für den Laien schwer zu unterscheiden, dass die Pflanzen kein psychoaktives THC enthalten. Wenn Du Dir also unangenehme Diskussionen ersparen willst, ist der Innenanbau geeigneter.

Zudem benötigst Du für den Anbau im Freien eine geeignete Fläche. Das kann zum Beispiel bereits ein kleiner Balkon sein, auf dem Du die Pflanzen in kleinen Töpfen heranzüchtest.

Hanf liebt viel Licht und Wärme
Wenn Du Pflanzen in der Wohnung anbaust, ist es essenziell, dass Du für eine gute Beleuchtung sorgst. Denn Hanf braucht sehr viel Licht zum Wachsen. Aus diesem Grund benötigst Du spezielle Pflanzenlampen oder Du schaffst Dir eine der bereits erwähnten Growboxen an.

Darf ich CBD-Samen in Deutschland anbauen? 

Hanfprodukte mit einem THC-Gehalt von unter 0,2 Prozent sind in Deutschland legal. Deswegen könnte man meinen, dass auch der Anbau von Hanf mit einem niedrigen THC-Gehalt legal ist. Doch dem ist nicht so.

Denn der Anbau von Nutzhanf für Privatpersonen ist in Deutschland nicht erlaubt.

Hanfanbau ist in Deutschland nur erlaubt, wenn er wissenschaftlichen oder gewerblichen Zwecken dient. Beim gewerblichen Anbau muss der Hanf anschließend weiterverarbeitet werden, zum Beispiel für Kosmetikprodukte. Durch das grundsätzliche Verbot möchte man ausschließen, dass Privatpersonen aus großen Mengen Nutzhanf nicht doch Suchtmittel extrahieren.

Darf ich CBD-Samen in Österreich anbauen? 

In Österreich ist der Anbau von THC-haltigem Hanf ebenso verboten, wie in Deutschland. Was den Anbau von Pflanzen angeht, die nur einen geringen THC-Gehalt haben, ist die Gesetzeslage nicht ganz so strikt wie in Deutschland.

Wenn Laborergebnisse vorliegen, die beweisen, dass die angebauten Pflanzen maximal 0,3% THC enthalten, ist der Anbau in Ordnung.

In Summe bedeutet dies aber, dass Du sehr genau dokumentieren und messen musst, wenn Du CBD-Samen in Österreich anbauen willst. Solange die Pflanzen nicht blühen, musst Du allerdings nichts befürchten, denn THC ist vor allem in den Blüten enthalten. Wenn Du verhindern möchtest, dass Deine Pflanze blüht, musst Du Sie täglich mindestens 18 Stunden lang beleuchten.

Darf ich CBD-Samen in der Schweiz anbauen? 

In der Schweiz liegt der THC-Grenzwert, den eine Pflanze enthalten darf bei einem Prozent THC. Wenn der Hanf diesen Grenzwert nicht überschreitet, fällt er nicht unter das Betäubungsmittelgesetz und darf angebaut werden. (Quelle ch.ch)

Worauf ist beim Kauf von CBD-Samen zu achten?

Wenn Du CBD-Samen kaufst, solltest Du auf die Qualität achten. Investiere lieber ein paar Euro mehr, um gute Qualität zu erwerben. Denn mit ganz günstigen Samen wirst Du meist keine Freude haben.

Je nachdem, wo Du die Pflanzen anbauen willst, musst Du darauf achten, ob die Samen für den Anbau indoor oder outdoor geeignet sind. Auch der mögliche CBD-Gehalt und der maximale THC-Gehalt sind wichtige Entscheidungskriterien.

Inzwischen gibt es jede Menge Anbieter, die den CBD-Gehalt maximieren und das THC fast vollständig aus dem Pflanzen herausgezüchtet haben. Denn wie oben beschrieben, sind die THC-Grenzwerte in den einzelnen Ländern unterschiedlich.

Gibt es CBD-Samen ohne THC?

Hanf hat – wie erwähnt – verschiedene Inhaltsstoffe. Neben CBD ist einer der bekanntesten das psychoaktive THC. THC ist in den meisten Ländern illegal, da es als Suchtmittel klassifiziert ist.

Es momentan nicht möglich Samen zu züchten, die zu Pflanzen heranwachsen, die komplett frei von THC sind.

Die in diesem Artikel beschrieben Samen haben THC-Werte von unter einem Prozent und einen CBD-Anteil von bis zu 20%. Das macht sie für medizinische Zwecke ideal.

9 CBD- Sorten mit unter 1 % THC

In vielen Samenbanken bekommst Du inzwischen Samen, die einen besonders hohen CBD-Gehalt haben und deren THC-Gehalt gleichzeitig unter einem Prozent liegt. Im folgenden Abschnitt beschreiben wir einige dieser Samen näher:


1.Sensi Auto CBD Seeds

CBD-Samen Test
Testsieger – Sensei Seeds

THC: 0,6 %
CBD: bis zu 18 %

Wie oben bereits genau beschreiben sind diese Samen unsere Testsieger. Die Pflanzen sind robust, einfach anzubauen und werfen eine sehr gute Ernte ab. Die Wirkung und der Geruch sind legendär. Verdienter Testsieger!


2. Dinamed CBD Plus

dinamed-plus-cbd

THC: unter 1 %
CBD: ca. 18 %

Eine weitere Sorte mit einem hohen CBD-Gehalt ist Dinamed CBD Plus. Den Züchtern ist es gelungen den CBD-Anteil der Pflanze auf ca. 20% zu steigern und dabei den Gehalt von THC auf unter ein Prozent zu reduzieren. Damit sind die Samen bestens dafür geeignet, um die therapeutische Wirkung von CBD zu nutzen. Denn Pflanzen mit einem hohen Gehalt an CBD wirken beruhigend und entspannend, aber nicht psychoaktiv.


3. Dinamed Kush CBD Autoflowering

Dinamed-Kush-CBD-Autoflowering

THC: 0,6 %
CBD: ca 16 %

Auch die Sorte Dinamed Kush CBD Autoflowering überzeugt mit einem hohen Gehalt an CBD bei einem sehr niedrigen THC-Gehalt. Wie der Name schon sagt, ist es eine Autoflowering-Sorte. Sie hat ein kräftiges Kush-Aroma, das an Limonen erinnert und insgesamt einen sehr ausgeprägten Geschmack. Der Anbau ist durch das Autoflowering-Konzept denkbar einfach. Der Lebenszyklus beträgt 65 Tage. Dabei braucht die Pflanze überhaupt nicht viel Pflege und beginnt automatisch nach 30 Tagen von selbst zu blühen. Die Blätter der Dinamed Kush sind purpurfarben und sehr fleischig und die Pflanze produziert relativ viel Harz. Die Wuchshöhe der Pflanze kann als mäßig beschreiben werden. Die Dinamed Kush liefert bis zu 500 Gramm Ertrag pro Quadratmeter Anbaufläche. Das ist im Vergleich mit anderen CBD-Samen sehr produktiv.


4. Dinamed CBD Autoflowering

Die Dinamed CBD Autoflowering ist eine feminisierte und sehr stabile Sorte – also bestens für Einsteiger geeignet. Ihr CBD-Gehalt kann bis zu 17% betragen und der THC-Gehalt liegt bei weniger als einem Prozent. Die Pflanze ist genotypisch eine Konbination aus Indica, Sativa und Ruderalis und kann indoor und outdoor angebaut werden.


Viele weitere wunderbare CBD-Sorten findest Du auf der Mr.Hanf-Webseite.


5. CBD FIX AUTOMATIC

Mit CBD Fix Automatic ist Zamnesia eine Autoflowering-Sorte gelungen, die reich an CBD (etwa 7-15%) ist und dabei mit nur 0,8% THC auskommt. Die Sorte aus feminisierten Samen ist vielfältig und basiert genetisch auf Sativa. Sie ist eine Kreuzung von CBD rich clone und Northern Lights Auto. Vom Säen bis zum Ernten benötigt die CBD Fix Automatic 70 Tage. Der Ertrag beläuft sich im Innenanbau auf etwas 325 Gramm pro Quadratmeter, im Außenanbau kannst Du etwas 120 Gramm pro Pflanze erwarten. Dabei wird die Pflanze bis zu 1,2 Meter hoch.


6. ATLANT CBD (VIP SEEDS) FEMINISIERT

Atlant CBD vom Hanfspezialisten VIP Seeds ist ebenfalls eine Züchtung, die reich an CBD ist. Denn die Pflanze soll bis zu 21% CBD enthalten. Atlant ist ein sativatominierter Hybrid aus feminisierten Samen. Der THC-Anteil wurde auf maximal 0,6% heruntergezüchtet.


7.SWEET PURE CBD (SWEET SEEDS) FEMINISIERT

Sweet Pure CBD ist eine Kreuzung feminisierter Samen aus Indica (40%) und Sativa (60%). Ihr CBD-Gehalt wird auf bis zu 15% beziffert, der THC-Gehalt liegt bei weniger als 1%. Das Aroma der Sweet Pure ist süß und fruchtig. Die Blütezeit beträgt neun Wochen. Im Indoor-Anbau bekommt man einen stolzen Ertrag von 400 bis 500 Gramm pro Quadratmeter. Im Außenanbau lassen sich laut Züchter bis zu 600 Gramm pro Pflanze ernten. Die beste Erntezeit für den Outdoor-Anbau ist der September.


8. CBD FIX FEMINISIERT

Eine weitere Sorte von Zamnesia, die mit wenig THC bei hohem CBD-Gehalt punktet, ist CBD Fix. Die Pflanze ist eine Auto Indica, die durch die Züchtung aus CBD rich clone entstanden ist. Die CBD Fix blüht etwa zehn bis elf Wochen. Der maximale THC-Gehalt ist mit 0,3 Prozent angegeben. Allerdings enthält sie im Vergleich mit den anderen Pflanzen auch nur 6-7% CBD. Dennoch beträgt das CBD-zu-THC-Verhältnis 20:1. Die Pflanze blüht etwa zehn bis elf Wochen. Im Indoor-Anbau kannst Du mit stolzen 500 bis 550 Gramm pro Quadratmeter Anbaufläche rechnen. Wenn Du die CBD Fix außen anbaust, kannst Du bis zu 750 Gramm pro Pflanze erhalten. Im Indoor-Anbau kann die Pflanze bis zu 190 Zentimeter hoch werden. Draußen erntest Du am besten im Oktober.


9. CBD CHARLOTTE’S ANGEL (100)

Charlotte´s Angel ist eine Sativa-Sorte, die es auf einen CBD-Gehalt von bis zu16% bringt. Sie ist aus einer Kreuzung der Sorten Dutch Charlotte und Red Angel entstanden. Ihre Blütezeit beträgt neun bis zwölf Wochen. THC soll zu maximal 0,7% enthalten sein. Der Samen wurde auch bereits mit dem Highlife Cup ausgezeichnet und hat einen hohen Ertrag im Innenanbau.