Immer wieder werde ich gefragt ob kann man CBD-Öl auch rauchen kann?? In Zeiten von CBD-Liquid, CBD-Blüten und Co eine berechtiget Frage.  

Kann man CBD-Öl rauchen?

Nein! Man kann CBD-Öl nicht rauchen!

Natürlich kann man streng genommen alles rauchen, aber CBD-Öl eignet sich nicht zum Rauchen. Das Öl inklusive der Inhaltsstoffe würde ganz einfach verbrennen. Keiner der Wirkstoffe würden es bis in Deinen Körper schaffen. Ganz im Gegenteil durch die Verbrennung entstehen Giftstoffe.

CBD-Öl kann man nicht verdampfen
CBD-Öl kann nicht geraucht werden!

Kann man CBD-Öl verdampfen oder vaporisieren?

Nein! CBD-Öl kann man weder verdampfen bzw vaporisieren (was ganz nebenbei beides das gleiche bedeutet). Dabei wird das Öl zwar nicht verbrannt, so wie das beim Rauchen der Fall ist, aber trotzdem ist das CBD-Öl nicht für den Konsum in einem Verdampfer – und zwar in keiner Art von Verdampfer – geeignet. 

Warum kann man CBD-Öl nicht rauchen?

CBD-Öl besteht aus:

a.) dem sogenannten Hanfextrakt.
b.) einem Trägeröl. Es ist naheliegend, dass ein Hanföl als Trägeröl verwendet wird, je nach Vorliebe kann aber auch jedes beliebige Speiseöl als Trägeröl verwendet werden.

Sowohl das Hanfextrakt als auch das Trägeröl eignen sich nicht dazu verbrannt zu werden.
Du hast doch sicher schon mal das Öl in der Pfanne verbrennen lassen – stinkt fürchterlich. Genau dasselbe würde auch passieren, wenn Du Dein CBD-Öl erhitzt.

Vollspektrum vs. Isolat
Hanfextrakt wird nur bei Vollspektrum Ölen verwendet. Alles andere sollte strenggenommen als CBD-Öl Isolat betitelt werden, da diesen Ölen “nur” das reine CBD (Cannabidiol) beigemischt wird.

InfoBox: CBD ist fettlöslich – damit es vom Körper aufgenommen werden kann, wird das Hanfextrakt (oder das reine CBD) mit dem Trägeröl vermischt. 

Zwei Beispiele für sehr hochwertige Vollspektrum CBD-Öle: Die beiden Öle belegen bei unserem aktuellen CBD-Öl Test Platz 1 und 2.

CBD-Öl von BioBloom

CBD-Öl von Nordic Oil

Was ist CBD-Öl und wie wird es eingenommen?

CBD-Öl ist aufgrund seiner vielseitigen gesundheitlichen Wirkungen ein sehr beliebtes Hausmittel.  Die Hanfpflanze wird übrigens schon seit Jahrtausenden als Mittel zur Linderung von Beschwerden verwendet. Zu den Anwendungsgebieten gehören:

  • physische Leiden wie Regelschmerzen, Kopfweh, entzündungsbedingte Schmerzen wie Gelenkschmerzen aber auch
  • psychische Leiden wie Nervosität, Stress, Angst und innere Unruhe. Auch als Einschlafhilfe hat sich das Öl bestens bewährt. 

Nicht jedes Öl hat die gleiche Wirkung
– ganz einfach deshalb, weil nicht jeder CBD-Öl Hersteller in der Lage ist ein absolut hochwertiges Öl herzustellen.

Die Produktion hochwertige Öle ist kein Kinderspiel, um wirklich gute Öle herzustellen, fallen vom Anbau bis zur Herstellung zusätzliche Kosten an. Kosten die für Qualität sorgen – Qualität die potente und vor allem wirksame Öle hervorbringt. Hochwertige Öle beinhalten ein breites Spektrum an Wirkstoffen und sind jeden Cent wert. 

Werde zum CBD-Experten und lerne alles was es über das, neben THC, bekannteste Cannabinoid zu wissen gibt. Alles über CBC:  “CBD-Öl Wirkung und Anwendung – der große CBD-Guide” 

CBD-Öl Einnahme.

Das Öl eignet sich in erster Linie zur oralen bzw. sublingualen Einnahme.
Das heißt das Öl wird über den Mund aufgenommen und am besten, mittels beiliegender Pipette, unter die Zunge getropft. Im Mundraum wird das CBD-Öl idealerweise für 1 Minute belassen. Das Öl wird über die Mundschleimhäute aufgenommen und kann so innerhalb von 15-30 Minuten seine Wirkung entfalten

Wie das Öl genau dosiert wird, kannst Du in unserem Beitrag “CBD-Öl Dosierung. Komplette Anleitung Zur Richtigen Dosierung” nachlesen. Soviel vorab, CBD-Öl ist sehr gut verträglich und kann nicht überdosiert werden. 

Wie kann man Cannabis (CBD) rauchen – alle Möglichkeiten.

Wie haben bereits geklärt, dass CBD-Öl nicht zum Rauchen geeignet ist. Wie kannst Du aber nun Cannabis rauchen, ohne Dich gleich strafbar zu machen. Ganz einfach – in dem Du auf eine der vielen legalen Möglichkeiten zurückgreifst. 

CBD-Liquid

Im Gegensatz zu CBD-Öl ist Liquid dafür gemacht, geraucht oder besser gesagt verdampft zu werden. Das Liquid wird mit Hilfe eines Verdampfers (Vaporizer) bis zum Siedepunkt erhitzt, der dabei entstehende Dampf kann über die Lungen aufgenommen werden.

CBD-Liquid funktioniert wie jedes andere Liquid auch – als extra gibt es noch die gesundheitsfördernden Wirkstoffe der Hanfpflanze oben drauf. Die Rede ist ausschließlich von CBD, denn der berauschende Inhaltsstoff THC (Tetrahydrocannabinol) ist gesetzlich nicht erlaubt und der THC-Gehalt dieser Liquide liegt bei 0 %

Wie das Verdampfen funktioniert und was genau Du dazu alles brauchst und wissen musst findest Du in unserem Beitrag “CBD-Liquid – Alles über das Verdampfen. CBD zeigt Wirkung“. Dort lernst Du alles über die neue Generation der High-Tech-Vaporizer. 

CBD-Liquid-rauchen-Wirkung
Alles über das Verdampfen von CBD-Liquids

CBD-Blüten

Mein persönlicher Favorit, wenn es zum Verdampfen von legalem Cannabis kommt. Warum? Das hat gleich mehrerer Gründe:

  1. Natur Pur: die Blüten wachsen auf dem Feld, werden geerntet und kommen unverarbeitet, ungefiltert und voller Inhaltsstoffe bei mir direkt in den Verdampfer. Alles was die Hanfpflanze zu bieten hat liegt vor mir, und ist bereit von mir vaporisiert zu werden… einfach wundervoll. 
  2. Wirkstoffe, Wirkstoffe, Wirkstoffe. Zwar habe ich das auch schon in Punkt 1 erwähnt, aber es lohnt sich dies noch einmal zu erwähnen. Die Cannabinoid-Aufnahme mittels Verdampfer ist eine sehr effektive Möglichkeit (Studie) um an die gesundheitsfördernden Stoffe der Hanfpflanze zu gelangen.

Wie Du CBD-Blüten verdampfen kannst und mit welchem Verdampfer Du die besten Ergebnisse erzielst, erfährst Du in unserm Beitrag “Vaporizer für CBD-Gras: Verdampfen von Cannabisblüten ohne THC“.

Wenn es um CBD-Blüten geht hat die Qualität oberste Priorität.
Spritzmittel und Pestizide, sowie Schadstoffe aus dem Boden sind ein absolutes NO-GO!! Vor allem da Du mit den Blüten direkt in Kontakt kommst. Welche Blüten ich selber konsumiere und empfehle, findest Du Auf unserer Blütenseite

Dabbing: Cannabisöl rauchen

Cannabis (CBD) dabben. Du hast noch nie etwas von Dabbing gehört und hast keine Ahnung was das sein könnte? Soviel sei gesagt, es ist wohl eher nichts für komplette Anfänger, sondern eher was für Liebhaber des Rauchens. Mehr dazu in im folgenden Video 

CBD-Hasch

CBD-Hasch wird in einem aufwändigen Verfahren hergestellt. Dabei werden Blütenstaub, Blütenharz und die Trichome sorgfältig von der Hanfpflanze getrennt und anschließend unter Druck und Wärme in Blöcke gepresst. Was übrig bleibt ist das hochprozentige CBD-Hasch (bis zu 30 % CBD).

Haschisch Platten aus Harz der Hanfpflanze
CBD-Hasch

Der THC-Gehalt geht nicht über die gesetzlich erlaubten 0,2 % hinaus. 1 g CBD-Hasch kostet ca. 15 Euro und ist in Deutschland und Österreich legal erhältlich.

Cannabis rauchen vs. CBD-Öl.

Ich empfehle niemanden Cannabis zu rauchen, auch wenn es sich um THC freies Cannabis handelt. Was ich schon empfehle ist CBD-Blüten zu VERDAMPFEN!

CBD-Öl Vorteile:

  • Einfach einzunehmen
  • Einfach zu dosieren
  • Überall erhältlich
  • Unkompliziert

CBD-Öl Nachteile:

  • Bioverfügbarkeit ist geringer als beim Verdampfen
  • Der Einsatz der Wirkung dauert 15 – 30 min

CBD-Blüten – Vorteile:

  • Wirkung tritt sofort ein (1min)
  • Hohe Bioverfügbarkeit
  • Natur Pur
  • Großteil der Inhaltsstoffe bleibt erhalten

CBD-Blüten – Nachteile:

  • Investition in einen Vaporizer (für einen Vaporizer der was taugt ca. 150 €).

Wie Du siehst, halten sich die Nachteile (auf beiden Seiten) stark in Grenzen. Die Hanfpflanze ist ein Kraut, das für viele Wehwehchen gewachsen ist. Du kannst die Pflanze zu Deinem Vorteil nutzen. Grundsätzlich ist es egal für welchen Weg des Konsums Du Dich entscheidest, Hauptsache es tut Dir gut. Bei Bedarf kannst Du sie als Öl einnehmen, rauchen oder verdampfen. 

Aber auch andere Hanfprodukte wie Hanftee und Hanföl können sich positiv auf Deinen Gemütszustand auswirken. Wenn Du auf der Suche nach einem wirksamen Mittel für schöne Haut und volle Haare bist, dann wird Dich unser Beitrag über Hanfkosmetik interessieren. Darin geht es um die überraschende Wirkung der Hanfpflanze auf Haut und Haar. 

Unsere Lieblingsprodukte egal ob CBD-Öl, Hanfcreme oder CBD-Blüten findest Du auf unserer Empfehlungsseite.  

Alles was es über CBD-Kristalle zu wissen gibt habe ich in dem Artikel “CBD-Kristalle: 98 % CBD. Wirkung und Anwendung” kurz und anschaulich zusammengefasst. 

CBD-Kristalle-kaufen